Deutschland ist in allen Zeitungen

Vor 3 Wochen war ich in Spokane um meine Verwandten zu besuchen. Wie macht man das hier? Natürlich mit dem Flugzeug. Ich also zum Flughafen, Gepäck abgeben (dauerte nur 1 Minute, hatte vorher schon online eingecheckt), durch die Sicherheitskontrolle durch (hat net mal Gürtel mit der Metallschnalle erkannt) und dann warten bis man ins Flugzeug darf. War eine dreiviertel Stunde früher da, das war noch viel zu lange, bei einem US Lokal Flughafen reichen 15 Minuten.

Gut, was macht man, wenn man nix Richtiges zu tun hat? Richtig, Zeitung lesen! Also die „Idaho States Man“ aufgemacht um bisschen über die jüngsten Schießereien und Kreditkartenmissbräuche zu lesen. Und was seh ich da? Eine ganze Seite Werbung für die „Deutsche Bank“.

Da sieht man mal wieder, wer die Welt in Händen hat und wer würde da nicht in das Lied von Reinhard Mey einstimmen und singen: „Und da wurde es mir klar, dass es mal wieder ein Meister aus Deutschland war“ (übrigens der Lieblingsspruch des hier lebenden Herb P. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.