Erster richtiger Urlaubstag

Schon sehr früh bin ich am Donnerstag morgen aufgewacht, wahrscheinlich wegen meinem Freizeitstress, wie Tobi das bezeichnen würde 😉 jedenfalls war wunderschönes Wetter. Vom Rastplatz Feistritz aus hat man einen schönen Blick auf die umgebenden Berge. Nachdem wir bei dieser Raststätte uns duschen konnten (um unser Wasser zu sparen, darin sind wir Profis 😉 ) und nach einem Frühstück ging’s los. Da das befürchtete schlechte Wetter noch nicht angekommen war wollten wir die Zeit in Kärnten an einem See nutzen und so unseren richtigen ersten Urlaubstag starten.
Gesagt getan, auf ging’s zum Faakersee. Nach einer halben Umrundung haben wir eine guten Parkplatz gefunden. Tobi hat dann gleich die Gegend mit dem Rad erkundet. Davon soll er aber am besten selber erzählen…

Unglaublich, wie der Zugang zum See beschränkt ist. Überall Verbotsschilder und die einzige Möglichkeit an den See zu kommen sind Campingplätze und Strandbäder.

Aber warum eigentlich an den See? Wir haben das aufblasbare Kanu von Julias Eltern mitgenommen und damit wäre es ja bei dem Wetter super, ganz entspannt über den See zu paddeln – mal sehen was Julia dazu sagt…

Von der Idee von Tobi begeistert haben wir also unser Kanu aufgepumpt. Aber auch das ging nicht ganz einfach. In unsere Freude über eine elektrische Pumpe haben wir die Handpumpe zu Hause gelassen. Da die elektrisch Pumpe aber nicht den nötigen Druck hergab musste schließlich die Fahrradpumpe nachhelfen. Mit ein bisschen Tape und Durchhaltevermögen war das schließlich auch geschafft und unsere Tour konnte starten…Es war herrlich! Die Sonne war warm, das Wasser wunderschön und ein guter Snack im Kanu, was will man mehr am ersten Urlaubstag.

Wieder am Land haben wir uns noch eine Decke geschnappt und haben am Strand noch ein bisschen gelesen und gesonnt…dann war es aber höchste Zeit für ein gescheites Essen, es ist schon fein, wenn man einfach alles immer gleich bei der Hand hat!

IMG_0977

Nach ein paar Planungsschwierigkeiten ging’s schließlich wieder los, Richtung Grenze. Und hier kommt auch mein Debüt – das erste Mal das Wohnmobil selber kutschieren!!

IMG_0983

Sehr, sehr aufregend muss ich sagen, vor allem als wir dann in Slovenien in der tiefsten Pampa (Strassenverhältnisse gewöhnungsbedürftig) nach der Therme suchten, die wir am Freitag besuchen wollten. Google hat uns leider an eine falsche Adresse geführt. Nach einigem Suchen, standen wir dann plötzlich irgendwo im nirgendwo am Parkplatz vor der Therme. Überraschenderweise gab es dort gratis Womoversorgungsmöglichkeit, was wir gleich noch zu später Stunde nutzten und unser Wasser komplett auffüllten…

Erschöpft aber sehr zufrieden mit unserem ereignisreichen Tag sind wir schließlich in unser Alkovenbett gefallen…

One thought on “Erster richtiger Urlaubstag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.