Es hört nicht auf…

[Dieses Bild entspricht NICHT dem Unfallgeschehen, es ist nur ein visueller Stimulus]

Sonntag morgen, kurz vor neun – ein schöner Tag mit Besuch bei meiner Oma in Vilshofen steht bevor. Meine Familie steigt in unseren verbliebenen weißen Opel Astra und fähr los…

Sie fahren die gleiche Strecke zu meiner Oma, die auch ich kurz vor meinem Unfall gefahren bin – nur das sie nie zu dieser Stelle gekommen sind. Ein Auto kommt von Links und trifft genau den vorderen linken Reifen des Astras. Bei einer Geschwindigkeit von 80 kmh bei unserem Astra schlittern beide Fahrzeuge umher.

Das letzte das mein Vater sieht ist einen schwarzen Blitz von links und dann den weißen Airbag…

Meinem Vater gehts noch am besten, ihm tut „nur“ der Oberkörper bis zu den Ohren weh, Blutergüsse und Prellungen überall. Meine Schwester hat sich das Schlüsselbein gebrochen, morgen wird sie wahrscheinlich operiert. Sie hat auch eine Gehirnerschütterung, die derzeit Überwacht wird.

Am schlimmsten hats meine Mutter erwischt, sie wurde sofort ins Krankenhaus nach Passau fahren. Sie hat schlimme innere Verletzungen, fast noch schlimmer als ich. Milz und Galle wurden sofort entfernt und die Leber hat eine ganze Zeit lang geblutet, was sehr gefährlich ist. Diese Blutung wurde aber durch ein Medikament gestillt, das extra aus München gekommen ist. Also ist sie jetzt außer Lebensgefahr und die Ärzte sind zuversichtlich. Natürlich hat sie viel Blut bekommen und sie befindet sich noch in einem Tiefschlaf.

Also betet für meine Familie und ihr bekommt bald wieder ein Update.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.