Es ist nicht so wie es aussieht…

Nein, ich bin nicht Drogenabhängig, sondern spritze mir gerade Heparin (ist ein körpereigener, sofort wirkender Gerinnungshemmer).

Normalerweise nehme ich täglich ASS 50 zur Blutverdünnung (Gerinnungshemmung), aber da diese die zelluläre Blutgerinnung hemmt, kann man das wegen der sonst auftretenden starken Blutungen bei OP´s nicht gebrauchen. Weil aber mein Blut trotzdem verdünnt werden muss (die Gefahr der Verklumpung von Thrombozyten ist sonst zu hoch) braucht man Heparin zur plasmatischen Blutverdünnung.

Und da ich nächsten Dienstag operiert werde, musste ich auf Heparin (das man sich nur spritzen kann) umstellen. Mein Narbenbruch wird gerichtet und meine Narbe plastisch korregiert (Diese ist durch die 3 OPs sehr breit geworden und ist im Hintergrund gut zu sehen)

So aber jetzt muss ich wirklich ins Bett, man darf nämlich bei einer OP nicht krank sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.