Gran Kanaria

Nach einem verregneten Sommer und einem Urlaub, der uns schon soooo lange her vorkommt (ok, nur mir kommt er lange her vor 😉 ) zog es uns nocheinmal in wĂ€rmere Gefilde. Nach einigem hin und her und Angebote vergleichen haben wir uns schließlich fĂŒr ein Hotel auf Gran Kanaria entschieden. IFA Beach sollte es sein und Halbpension und Strandlage…und ein Mietauto…

Die Rahmenbedingungen waren also geklĂ€rt, also konnte es losgehen. Wenn ich im Nachhinein die Bilder anschaue staune ich, was man in einer Woche alles erleben kann. Die Bilder sind meist bunt und knallig und rufen EindrĂŒcke, GerĂŒche und schöne GefĂŒhle herauf!

Nach einem Tag totales relaxen und Hotel genießen ging es die restliche Zeit abenteuerlicher zu. Mit dem Mietauto erkundeten wir die Gegend. Wir umrundeten die Insel, sahen uns bunte Orte an, schlĂŒrften leckeren Kaktusfrucht, und sonstige FrĂŒchte Drinks und versuchten uns an echter Kaktusfrucht, was natĂŒrlich in einem stacheligen Erlebnis endete. Außerdem lernten wir nette Menschen kennen und zu guter letzt gingen wir….TAUCHEN!!! Zu meinem großen Erstaunen lebe ich noch und fand es sogar toll! 🙂

Ein paar weitere Highlights und erwĂ€hnenswertes: wunderschöne Sonnenauf- und -untergĂ€nge, viele sĂŒĂŸe Katzen, ein deftiger Sonnenbrand (direkt am Tag vor dem Tauchen – ich sag nur Neoprenanzug ĂŒber brennender Haut anziehen, nicht schön!), schöne Kakteen, kleine Wanderungen, schöne Pololandschaft…aber ich lass lieber noch die Bilder sprechen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.