Orfanatorio

Nachdem wir den ganzen Tag unterwegs waren, sind wir um 22 Uhr Abends im Kinderheim angekommen. Da wir eigentlich erst zwei Tage später ankommen wollten, mussten wir am dem Abend noch unsere Betten aufbauen und uns die Zimmer herrichten. Aber wenigstens ein eigenes Bett.

Genau am Tag vorher hat es einen Sturm gegeben, also war alles überflutet, und da gerade Regenzeit ist, ist hier der halbe Campus unter Wasser. Was solls, mit den Pickups kann man fahren und wo man laufen muss, liegen Holzbretter.

Heute wurden die Aufgaben für uns verteilt, meine Cousine und ihre Freundin sind für die Kinder zuständig und ich helfe in der Küche. Die wichtigsten spanischen Sätze hab ich auch schon gelernt und mit „¿Que es esto?“ kann man quasi alles rausbekommen 🙂

Bilder von meinem Mexikanerbart und noch mehr gibts in meinem Fotoalbum und hier sind noch mehr Bilder: http://picasaweb.google.com/sarah.koschizke/Orfanatorio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.